Karfreitag AD Corona 2020

Ein stiller Tag in einer merk-würdigen Zeit.
Die Welt in Quarantäne.
Häuslicher Ausnahmezustand.
Menschen schwanken zwischen Dank und Klage
angesichts der unverhofft erzwungenen Freizeit.
Existenzangst überall.
Die Wirtschaft im Sturzflug.
Todesangst, nicht nur in den Risikogruppen.
Wie so oft, erwischt es die Ärmsten am schlimmsten.

Und mittendrin
in aller Isolation
der Gekreuzigte.

Physical Distancing am eigenen Leib.
DIE LEBENDIGE zieht sich zurück.
Ist fern.
Zur Rettung des Lebens?
Kein einfacher Tobak in diesen Tagen.
Nie wäre es wichtiger gewesen, IHRE Nähe zu betonen, als jetzt.
Und nie wird es deutlicher als jetzt, was es heißt:
Abstand rettet Leben.

Diese Gott-Ferne ist kein Selbstzweck.
SIE erfährt Distanz.
Geht in Quarantäne.
Selbstisolation auf ganz eigene Weise.
Um uns genau dadurch
nahe
zu sein.

Am Ende bleibt niemand allein.
Gehalten in der fernen Hand.